Contact Us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right. 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

up•next

Von Brettern und Sprüngen

Wild Card 5 | Strauhof Zürich | Augustinergasse 9, 8001 Zürich | 18.-21. Mai 2017


Wort und Tat. Ohnmacht und Mutproben. Vier Tage und drei Nächte für und wider den Text. Der Strauhof wird zur Arena, die Stadt zur Bühne.

Wie weit bist Du bereit zu gehen? Welche Versprechen möchtest Du Dir und der Welt in dieser Zeit abgeben? Was macht uns Mut, Verantwortung zu übernehmen oder Ohnmacht zuzulassen? 

Vom 18. bis 21. Mai 2017 laden Open Collaborative in Kooperation mit dem literarische Salon LitUp! zum kollektiven Schreiben und Lesen, Hinterfragen und Suchen, Cheeren oder Boohen, Springen oder Absteigen ein.

Das komplette Programm zum Strauhof-Experiment findest Du weiter unten.

OC Specials.jpg

12h Schreibmarathon

Do. 18. Mai | 22 Uhr – Fr. 19. Mai | 10 Uhr

12 Stunden. 12 Themen. Du entscheidest mit. Welcher Begriff holt Dich aus der Komfortzone. Welche Frage hast Du Dich noch nicht getraut stellen. Begegne Deiner Sicht der Dinge und verwirkliche sie im Wort. Übernimmst Du Verantwortung für Dein geschriebenes Wort oder Dein leeres Blatt?

Schreibmaschinen, kiloweise Papier, Stifte, Tintenkiller, Dein Laptop?, Fingertapes - freie Werkzeugwahl. Marathonverpflegung und Notschlafstellen stehen bereit.

Du und das Wort.
United we write.
In silent mode.

Du kannst nicht durchgehend dabei sein oder hast noch Fragen?Bring Dein Thema gerne im Voraus ein oder lies die Ergebnisse am Internationalen Museumstag - So. 21. Mai 2017 - nach.

Übungen am Beckenrand

Sa. 20. Mai | 11–18 Uhr

Wenn blosses Reden nicht mehr reicht. Wenn Versprechen in der Brust beben. Wenn Körper und Kunst zum Ausdruck des nicht Aussprechbaren zur Hilfe kommen. Wenn Wagen und Scheitern zu gleichwertigen Optionen werden. Dann ist es an der Zeit, an den Beckenrand zu treten.

Komfort-ation im Jetzt.
Beyond expression.
United we act.

Nach muterregenden Gast-Inputs treten wir aus der Isolation heraus. 7 Übungen für In- und Outdoor Experiences. Reality Check. Ein spielerischer Prozess mit und ohne Wort. Die Stadt wird zur Bühne.

Mit Tanz, Theater, Street Performance, Schreiben und allem, was Deinen Ausdruck begehrt. Übernimmst Du Verantwortung für Deine Tat?




 

Mittwoch 17. Mai | 19-22 Uhr

Brave New Words: Rhetorische Selbsthilfegruppe und thematische Debattierformate zum eingrooven.

 

 

Donnerstag 18. Mai | 17 Uhr -
Freitag 19. Mai | 10 Uhr

WarmUp! – der Auftakt: Du bist eingeladen, einen Text vorzustellen, der Dein Leben verändert hat, im Grossen wie im Kleinen. Uns interessiert, welche Lektüre Dich dazu gebracht hat, Verantwortung zu übernehmen oder abzugeben. Gerne eine Kopie von Text oder Auszug mitbringen oder per Mail an welcome@litup.ch senden.
17-18 Uhr.
Nacht der Sprünge und Bretter: mit grossem Knall ins Wochenende! Mit offener Bühne für Text, Musik und Performance, Konzert von Tesla Death Ray, Verpflegung, Mutproben und dem 12-Schreibmarathon durch die Nacht.

 

 

Freitag, 19. Mai 2017 | 19-23 Uhr

Partei ergreifen: Schere, Kleber, Cüpli und dadaistische Collage-Techniken stehen bereit, um das poetische Potential politischer Parteiprogramme ans Licht zu bringen.

 

 

Samstag,20.Mai 2017 | 11-19 Uhr

Übungen am Beckenrand: Alles muss raus: Eine Mutprobe folgt der anderen. Inspiriert von Impulsreferaten zu Themen, die heute Mut erfordern, steigen wir vom geschützten Trockenen des Strauhofs hinab ins Nass der Stadt. U.a. mit Nadja Schnetzler vom Onlinemagazin »Republik« und weiteren couragierten Impulsgebern.

 

 

Sonntag, 21. Mai 2017 | 11-17 Uhr

Internationaler Museumstag: «Mut zur Verantwortung» – Die Besucher*innen sind eingeladen, den Spuren zu folgen, die in den letzten Tagen im Strauhof sichtbar wurden. Wir präsentieren Collagen, Manifeste, Verantwortungs- und Ohnmachtsbekenntnisse. Die Schreibwerkstatt ist den ganzen Tag über geöffnet und es können zum letzten Mal die nie geschriebenen Briefe verfasst werden. Haben wir den Mut gefunden, den wir gesucht haben? Eine belebte Ausstellung. Mit literarischem Salon (www.litup.ch) ab 15 Uhr und Text-to-go.